Wo sind die Schnecken geblieben?

Die Schulkinder in den Praterauen.
Sehen, erkunden, wahrnehmen. Bewusst wahrnehmen. Bewusst sehen. Fragen stellen, beobachten, erkunden, erkennen.
Der Natur auf der Spur. Wo? In den Praterauen. Immer der Nase nach! Wer? Die „Umweltspürnasen“.

Die Schüler/innen der 2A und der 2B (Schuljahr 2019/20) waren unsere „Umweltspürnasen“. Sie fanden das Gehäuse einer Schnecke und schon stellten sie bereits die Frage: Wo sind die Schnecken geblieben?
Die Kinder entdeckten aber auch die Nagespuren des Bibers an einem Baumstamm, einen kleinen Frosch, Regenwürmer und viele kleine Tierchen, die im Herbstlaub herumkrabbelten und hörten die Krähen krächzen, während sie auf den Bäumen sitzend herunterblickten.
Viele mitgebrachte Becherlupen erleichterten das Beobachten und das anschließende Freilassen der Lebewesen.
Die Natur bewusst wahrnehmen ist ein richtiger Schritt, um sie für wichtig zu erachten, um für sie einzustehen, damit sie erhalten bleibt.

Die Schulkinder in den Praterauen.Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Die Schulkinder in den Praterauen.

Top