Wir respektieren…

Zeichnungen von den Schulkindern.
Die Schüler/innen der 4A (Schuljahr 2020/21) beschäftigten sich mit der Frau Lehrerin in einer Herzensbildungsstunde mit dem Wert „Respekt“.
Zuerst war die Begriffsklärung von Respekt wichtig. „Ich respektiere dich…“ bedeutet, dass ich dich wertschätze, so wie du bist; unabhängig deiner Hautfarbe, deiner Herkunft, deiner Religion, deiner Eigenheiten. „Aber so wie ich dich respektiere, so möchte auch ich von dir respektiert werden.“ Das ist einer der wichtigsten „Schlüssel“ für ein friedvolles Miteinander.

Oft denken Kinder, dass sie vor den Erwachsenen „Respekt“ haben müssen und setzen das mit Angstgefühlen vor Erwachsenen gleich. Doch Respekt verdienen auch Kinder, denn Respekt bedeutet Wertschätzung. Jeder von uns möchte wertgeschätzt werden.
Schließlich bedeutet einander respektieren auch Achtung, Anerkennung, Achtsamkeit, Fairness, Toleranz und Höflichkeit.

In den Mind-Maps der Schüler/innen ist klar erkennbar, was und wo wir alle Respekt üben können: bei den Eigenheiten des anderen; bei der Hautfarbe; bei der Meinung, mit der ich manchmal nicht übereinstimme; bei der „anderen“ Religion, bei Spielregeln, gegenüber Erwachsenen, aber auch gegenüber Tieren und der Natur.

Zeichnungen von den Schulkindern.

Zeichnungen von den Schulkindern.

Zeichnungen von den Schulkindern.

Zeichnungen von den Schulkindern.

Zeichnungen von den Schulkindern.

Zeichnungen von den Schulkindern.

Zeichnungen von den Schulkindern.

Top