Werken in Corona-Zeiten

Bilder über das Werken in Corona-Zeiten.
Das Werken findet statt. Jedes Kind hat seinen eigenen Platz. Es wird in der Klasse „gewerkt“, statt im Werkraum.

Die Frau Lehrerin hat große Wollknäuel mitgebracht und Kartonringe. Ein fluffiger Wollball soll von den Kindern gewickelt werden. Jedes Mal, wenn der Faden zu Ende ist, brauchen die Kinder die Hilfe der Frau Lehrerin.
Jetzt gehen aber nicht die Kinder zur Frau Lehrerin, sondern die Frau Lehrerin zu den Kindern.
Auch wenn die Bedingungen verändert sind, den Vorschriften angepasst, die Atmosphäre ist die Gleiche: Werkende (Wickelnde) Kinder und die helfende Frau Lehrerin.

Bilder über das Werken in Corona-Zeiten.

Bilder über das Werken in Corona-Zeiten.

Bilder über das Werken in Corona-Zeiten.

Bilder über das Werken in Corona-Zeiten.

Bilder über das Werken in Corona-Zeiten.

Bilder über das Werken in Corona-Zeiten.

Top