Wenn Uhren lächeln …

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.
… dann ist es entweder wirklich 10 Minuten vor 2 Uhr oder die Uhren sind leider kaputt. Im Uhrenmuseum werden kaputte Uhren auf diese Uhrzeit eingestellt. Aber es gibt noch viele alte Uhren, die täglich „ticken“ und von den Kindern der MSK2 besucht wurden.
Der Bericht von einer Schülerin der Klasse befindet sich im Anschluss.

„Heute ist unsere Klasse ins Uhrenmuseum gegangen. Dort gibt es Uhren aller Art. Aber bevor die Führung begonnen hat, durfte jeder noch seine persönliche „Taschenuhr“ herstellen. Dafür gab es Stofftaschen und Stoffmalstifte. Dann musste jeder nur noch die Uhr auf die Tasche malen und schon konnte die Führung beginnen.

Als erstes konnten wir uns das Uhrwerk der alten Turmuhr des Stephansdomes ansehen. Danach haben wir noch gelernt, dass die meisten Uhren mit Gewichten funktionieren und wie der Türmer wusste, wann er die Uhr aufziehen musste.

Jetzt wissen auch alle von uns, wie Uhren Lieder spielen oder sich bewegen können. Auch dass kaputte Uhren lächeln, haben wir gelernt. Es war ein lehrreicher Lehrausgang.“

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.Kinder im Wiener Uhrenmuseum.Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Kinder im Wiener Uhrenmuseum.

Top