Pinatas

Bild
Beim Eintreten in die 4B sehe ich, dass die Kinder voll Eifer Krepppapierstreifen schneiden und auf einen bereits hohlen Ballon kleben. Schon in der Pause hatten mich einige Mädchen der 4B (Schuljahr 2018/19) am Gang getroffen und eingeladen zu kommen: „Wir machen Pinatas! Willst du meine Pinata sehen?“

Die Kinder freuen sich auf ihre Pinata. Eigentlich bekommen die Kinder in Mittelamerika und in Spanien eine Pinata zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zu Ostern geschenkt. Diese wird dann von den Kindern mit einem Stock zerschlagen und Süßigkeiten und Früchte fallen heraus.

Das italienische Wort pignatta bedeutet zerbrechlicher Topf. So waren ursprünglich Pinatas Tontöpfe, welche mit Krepppapier umwickelt waren. Diese Töpfe hatten die Form einer Ananas, die auf Spanisch pina heißt (de.m.wikipedia.org).

Heute werden die Pinatas aus Papiermaché hergestellt. So auch in der 4B. Aber der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Neben der Ananas sehe ich einen Pinguin, einen Saurier, einen Adler, ein Emoji-Gesicht, einen Avatar.

Noch liegen einige unfertig in der Ecke und warten auf die Kinder, wenn sie nach den Ferien wiederkommen und sie fertig gestellt werden. Und wir warten geduldig auf das Gruppenfoto!
(Bericht von der Schulleiterin)

BildBild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Top