Es ist nicht leicht!


Voll Motivation haben die Schüler/innen der 3B (Schuljahr 2018/19) Plakate zum Thema Haustiere gemacht. In Teamarbeit, also immer zu dritt, sind diese wirklich sehr schön gelungen.
Doch nun sind die Kinder vor der Herausforderung, dieses Wissen, das sie aufgeschrieben haben, als „Vortrag“ den anderen Schüler/innen zu referieren. Und das ist gar nicht so leicht!

Die sprachliche Kompetenz ist ein wesentlicher Bestandteil der Bildung der Schüler/innen. Es gilt, diese zu fördern und zu üben.

Als Anlass bot sich der Welttierschutztag. Die Kinder wählten ein Haustier, das sie entweder selbst haben oder sehr mögen.
Sie recherchierten in Büchern oder im Internet und gestalteten ein Plakat. Viele interessante Details schrieben sie als Text darauf. Eigene Zeichnungen machten es zu einem Unikat.

Der Vortrag war jedoch gar nicht so leicht. Vor den anderen Mitschüler/innen zu stehen, vor der Tafel, und das ist zur Zeit nicht mehr sehr oft üblich und dann noch zu referieren, was erlesen und aufgeschrieben wurde, bedarf wirklich sprachlicher Kompetenz.
Alle stellten sich der Herausforderung. Manchmal musste noch ein Blick auf das Plakat geworfen werden, um sich zu erinnern und weiter reden zu können. Aber schließlich hatten es alle geschafft. Bravo!

Top