E wie Erleben


Das E nicht nur erlernen, sondern „erleben“, durch Gehen, Fühlen, Tasten, Gestalten, Erkennen und Schreiben; das war der Buchstabentag in der 1B (Schuljahr 2017/18).

Es war nicht der erste Buchstabe, den die Kinder lernten, aber es war der erste Buchstabentag mit einem Arbeitsplan. Nach der Buchstabengeschichte durften die Kinder bei vielen Stationen das E einüben.

Vielleicht war es anfangs etwas lauter als sonst in der Klasse, aber es war einfach aufregend, mit möglichst allen Sinnen das E kennen zu lernen:

im Sandkasten (eigentlich Grießkasten) das E schreiben,
an der Tafel schreiben,
mit Plastilin das E herstellen,
im Tastsack das E erfühlen,
das E am Gang abgeben,
mit glänzenden Steinen oder mit Knöpfen das E auffinden oder nachlegen,
mit Klammern das E in den Wörtern finden,
das E und e passend zu Bildern stempeln,
ein Puzzle mit E-Wörtern legen und
schließlich auf einem Schreibblatt das E schreiben.
Für die ganz Schnellen gab es zum Schluss noch ein Malblatt mit einem E-lefanten.

Top