Der erste Schritt …


…auf die blitzblanke Eisfläche sollte gelingen! Deshalb hilft die Frau Lehrerin jedem einzelnen Kind diesen Schritt zu tun.

Aber die Frau Lehrerin hat noch tatkräftige Unterstützung von der Freizeitpädagogin und einigen Eltern. Denn bis alle 25 Eislaufschuhe fest sitzen, alle Mützen auf den Köpfen, alle Handschuhe oder Fäustlinge an den Händen sind, ist schon eine große Herausforderung.

Für einige Wochen steht in der 1B (Schuljahr 2018/19) das Eislaufen regelmäßig am Stundenplan. Eislaufen steht im Lehrplan und gehört zu Bewegung und Sport. Allerdings braucht die Frau Lehrerin dazu eine zusätzliche sportliche Ausbildung, die sie berechtigt, mit den Kindern Eislaufen zu gehen. Dasselbe gilt für die Freizeitpädagogin, die ausnahmsweise bereits am Vormittag die Klasse begleitet.

Die Bewegung in frischer Luft, die sportliche Kompetenz des Eislaufens, das Halten des Gleichgewichts, das Gemeinschaftserlebnis, die Freude an der Bewegung – eine wesentliche Bereicherung des Sportunterrichts!

Top