Technologia


Der nächste Höhepunkt unserer „Sommerfestspiele 2018“ war die Aufführung der Schüler/innen der MSK4. „Technologia“ behandelt vom Inhalt her, die Änderung des Verhaltens der Menschen aufgrund der modernen Technologien.
Die Pointen der einzelnen Rollen und der Wortwitz zeichneten dieses Stück aus. Lebensecht dargestellt von den sehr passenden Darsteller/innen.

Der Inhalt ist uns allen bekannt; nämlich lebensecht bekannt. Die Mutter geht einkaufen. Sie wundert sich, dass die Kinder das schöne Wetter nicht ausnützen, um im Freien zu spielen.
Sie schauen fern, spielen mit der Spielkonsole und stellen die eigenen Fotos ins Internet. Das vierte Kind liest in einem Buch.

Durch Zauberhand werden die modernen Technologien „lebensecht“.
Der Spielfilm über den unerbittlichen Piraten wird Realität und bedrohlich.
Auch das Hündchen aus dem Game sucht dauernd Knochen, scheitert, findet wieder einen Knochen, kommt in den nächsten Level und sucht wieder einen Knochen.
Alles wiederholt sich. Alles wird langweilig.

Zuletzt erscheinen die Freundinnen des Mädchens mit ihren Handys, welche die modernsten Geräte sind. Für sie ist ihr Outfit ist das Wichtigste. Sie machen Selfies und verschicken sie. Doch schon bald wird aus dem Spiel Cybermobbing.

Das ist nicht mehr lustig! Das erkennen nun auch die Kinder. Auch das lesende Kind erkennt, dass das gemeinsame Spielen im Freien Freude bereiten kann.

Und diese Freude drückten die Schauspieler/innen am Ende des Stückes mit einem Tanz zu moderner Musik aus, wobei ein gemeinsamer Tanz mit den Eltern der eigentliche Abschluss der Vorstellung war.

Ob der Spiegel, der uns allen mit dieser Vorstellung vorgehalten wurde, uns erkennen lässt, dass es bei uns zu Hause ähnlich ist?

Top