Sternenwünsche


An der Wand kleben Sterne. Sterne zu Schulbeginn? Bei genauerer Betrachtung sind es Sterne, gefüllt mit guten Wünschen der Eltern für die Kinder und Lehrerinnen der MSK4.

Der erste Schultag ist immer ein besonderer Tag. Die Eltern sind mit den Kindern in die Klasse gekommen. Die Frau Lehrerin liest eine Geschichte vor.

Die Geschichte von der Giraffe Agathe, die gerne zählt. Doch jedes Mal wenn Sie zu zählen beginnt, flattern die Blätter weg, läuft der Gepard mit seinen Punkten auf dem Fell weg, bewegt sich das Zebra mit seinen Streifen oder verliert Agathe die Übersicht beim Zählen der Blumen. Als der Abend kommt, ist sie enttäuscht. Sie und ihre Freunde, die inzwischen auch das Zählen lernen wollten. Da funkeln plötzlich die Sterne vom Himmel und Agathe kann mit ihren Freunden die Sterne zählen.

Jeder der anwesenden Eltern und auch die Lehrerinnen und Freizeitpädagoginnen erhielten am ersten Schultag einen Stern von der Klassenlehrerin. Diesen sollten Sie mit guten Wünschen füllen. Einen Stern, der über den Kindern der Klasse das ganze Schuljahr „funkeln“ sollte. Viele Sterne mit guten Wünschen!

(Die Geschichte ist aus dem Buch: Rayner Catherine: Agathe zählt die Sterne, London, 2015, 2.Auflage)

Top