EU Projekt Erasmus


In den Schuljahren 2018/19 und 2019/20 werden einige unserer Lehrer/innen an dem EU Projekt Erasmus- Donauwelle Plus teilnehmen. Der unten stehende Text informiert Sie, liebe Eltern und Freunde der VS Eslarngasse, über die Ziele dieses Projektes.

Die erste geplante Aktivität ist der Besuch des Bildungskongresses in Münster/ Deutschland im September 2018. Ende September werden wir hier darüber genauer berichten.

Erasmus ist ein Mobilitätsprojekt für Lehrpersonen und Schulleiter/innen im Programm
Erasmus+ Schulbildung (KA1).

Projektpartner:
• Stadtschulrat für Wien / Begabungsförderungszentrum
• VS 1030 Wien, Eslarngasse 23
• pVS 1100 Wien, Ludwig-von-Höhnel-Gasse 17-19
• VS 1120 Wien, Karl Löwe Gasse 20
• VS 1120 Wien, Rothenburgstraße 1
• VS 1170 Wien, Knollgasse 4

Projektdauer:
• September 2018 – August 2020

Kurzbeschreibung des Projektes:
Vereinbarte Zielsetzung des Erasmus-Projektes „Donauwelle Plus“ ist die Auseinandersetzung mit Umsetzungsmöglichkeiten der Begabungsförderung in ausgewählten Schulen in Deutschland, in den Städten Berlin und Hamburg.

Um den Grundsätzen der begabungsfördernden Ausrichtung des Unterrichts im Sinne der Differenzierung und Individualisierung noch besser entsprechen zu können, bedarf es des Einblicks in erfolgreiche Lehr- und Lernarrangements im internationalen Kontext. Der Einblick und damit einhergehende Austausch über Realisierungs-möglichkeiten zur Thematik des begabungsfördernden Schulsettings ist eine Notwendigkeit der Schulentwicklung. Entwicklungsfördernde und lernunterstützende Umgebungen sollen geschaffen und im Sinne der Chancengerechtigkeit an einer hohen Zahl an Standorten implementiert werden.

Den gesetzlichen Auftrag der Begabungsförderung für alle Schüler/innen gilt es an österreichischen Schulen zu intensivieren. Einblicke im Rahmen von Kursen und Job-Shadowing an deutschen Schulstandorten stellen eine Basis und Chance der Bereicherung und des Austausches dar.

Neben den Einblicken betreffend begabungsfördernder Rahmenstrukturen an Schulstandorten, soll die Teilnahme an internationalen Fortbildungen zum Themenfeld der Begabungsförderung eine Wissenserweiterung basierend auf dem Input von weltweit anerkannten Expert/innen ermöglichen.

In weiterer Folge gilt es begabungsfördernde Angebote im Sinne der Chancengerechtigkeit und der Inklusion an den Schulen in Wien als fach- und akteursübergreifende Querschnittsaufgabe zu stärken.

Erste Mobilität: 6. Münsterscher Bildungskongress vom 19. bis 22. September 2018.
Titel der Veranstaltung: „Begabungsförderung, Leistungsentwicklung, Bildungsgerechtigkeit – für alle!“

Top